Billige Firmenwebsite – warum Webdesign nicht 500 Euro kosten kann

Für Unternehmen, egal ob mittelständischen Industriebetriebe, Handwerksbetriebe, Handelsbetriebe oder Dienstleister ist es inzwischen ein Muss mit einer eigenen Webpräsenz im Internet vertreten zu sein. Aber Webpräsenz ist noch lange nicht Webpräsenz – in Sachen Design, Usability und Suchmaschinenoptimierung existieren riesige Unterschiede. So breit gefächert wie die Anforderungen an eine Unternehmenswebsite und die Gegebenheiten einer Branche, ist auch die Preisspanne für eine eigene Internetseite. Das ist für Laien häufig nicht einfach nachvollziehbar.

Warum Webdesign nicht 500 Euro kosten kann

Dazu trägt nicht zuletzt auch die Werbung für Homepagebaukästen bei, die dem Laien suggerieren eine professionelle Website sei doch mal schnell mit ein paar Klicks fertiggestellt. Deshalb habe ich einmal zusammengestellt, für was Sie eigentlich bezahlen, wenn Sie sich bei mir einen professionellen Internetauftritt leisten.

Eine Webseite ist ein kommunikatives Marketinginstrument

Teaser Webdesign - Frank Hamm WebdesignEine Firmenwebseite ist die Basis aller Internet-Aktivitäten eines Unternehmens. Sie wollen dort sich und Ihr Unternehmen präsentieren, sich von der Masse abheben, Ihre Konkurrenten ausstechen und Ihr Image stärken. Eine unzureichend konzipierte Webseite oder eine Webseite im Baukastensystem kann das niemals leisten. Erst eine fachgerechte Bedarfsanalyse und ein maßgeschneidertes Konzept mit einer genauen Zielgruppenanalyse und -definition führt dazu, dass eine Firmenwebsite als erste Massnahme für ihr Online-Marketing effektiv funktioniert. Denn nur wer seine Zielgruppe kennt und versteht, kann die Seitenstruktur, das Webdesign, die Inhalte und die verwendete Technik auch entsprechend auf diese abstimmen.

Warum Design ist nicht gleich Design ist

Man kann eine Webseite ein bisschen mit dem Interieur eines Geschäfts vergleichen: Haben Sie schon mal einen Laden wieder verlassen, weil Ihnen die Einrichtung das Gefühl vermittelt hat, dort nicht kompetent beraten zu werden? Richtig eingerichtet wird ein Fachgeschäft zum Träger von Kompetenz und Erfahrung. Eine themenbezogene Präsentation und eine gute Sortiments- Orientierung führt den Kunden durch das Geschäft. Je nach Design werden Ihre Kunden andere Emotionen empfinden. Dies beeinflusst das Kaufverhalten und Ihre Popularität nachhaltig. Analog dazu muss Professionelles Webdesign als wichtiger Teil Ihres Unternehmensdesigns begriffen und mit entsprechender Sorgfalt behandelt werden.

Google muss Ihre Webseite auch finden

Google LogoEine Webseite allein garantiert noch keine neuen Kunden. Man muss dafür sorgen, dass Sie auch von Google & Co. gefunden werden. Professionelle Suchmaschinenoptimierung ist für eine Unternehmenswebseite unverzichtbar. Und vor dem Hintergrund, dass Google teilweise mehrmals täglich seinen Suchalgorithmus ändert, braucht es eine kontinuierliche Beobachtung und Anpassung der Seite an gängige Standards. Nur so kann garantiert werden, dass ein Unternehmen jederzeit gut gefunden wird.

Online- PR und Content Marketing

Wenn eine Webseite steht, fängt die Arbeit erst an. Um sie im Internet bekannt zu machen, braucht es kompetentes Social Media Marketing und nachhaltige Online-PR. So können Sie Ihre Bekanntheit systematisch steigern und sich positiv im digitalen Raum profilieren. Und nicht nur das: Sie treten auch in den Dialog mit Ihrer Zielgruppe und gewinnen Erkenntnisse, die Sie im täglichen Geschäft hervorragend nutzen können.

Und wer ist Ihr Ansprechpartner?

Frank Hamm WebdesignWenn Sie Ihr Online-Marketing-Konzept erstellen, sollten Sie weiter denken als nur bis zur Erstellung einer Webseite. Denn damit ist längst nicht alles getan: Der Hobby-Designer von nebenan wird Ihnen wahrscheinlich nicht helfen, wenn Sie ein akutes Problem haben oder Änderungen durchführen wollen. Die Webseite ist im besten Fall eine dynamische Plattform, die gewartet und gepflegt werden will. Um das Beste aus Ihren Internetauftritt herauszuholen, brauchen Sie kontinuierliche Wartung.

Und was kostet das Ganze konkret?

Einen Pauschalpreis zu nennen, ist genausowenig zu beantworten, wie die Frage: Was kostet ein Auto. Die Allianz deutscher Designer e.V. empfiehlt einen Stundensatz von 78 Euro. (Ich selbst kalkuliere mit einem Stundensatz von 60 Euro) Das geht auch nur weil ich mir weder tolle Agenturräume nach dauerhaftes Personal leiste. Der Gesamtpreis eines Webprojektes richtet sich dementsprechend nach dem Aufwand eines Projektes und den monatlichen Kosten für Wartung und Service.

Mal zum Vergleich mit Printwerbung – Eine DIN A4 Seite in einem Magazin, wie beispielsweise in Monatsmagazin der IHK kostet Sie 3.765,42 Euro (Stand April 2013) – und wird nur einmal gedruckt. Eine Webseite für ihr Unternehmen bleibt in der Regel eine unbegrenzte Zeit als Werbeinstrument bestehen und wirkt 24/7. Trotzdem gibt es viele Unternehmer die bei einer Investition in Webdesign in ähnlichem finanziellen Rahmen geradezu geschockt reagieren.

Professionelle Webseiten können von ein paar hundert bis zu ein paar hunderttausend Euro kosten – wie jedes andere Marketingprodukt auch. Fakt ist: Wer am Webdesign spart, spart am falschen Ende – dort, wo er selbst Geld verdienen möchte. Mit einer professionellen Webseite investieren Sie in Ihre Zukunft.

Frank Hamm Webdesign

Kontaktbutton - Frank Hamm WebdesignFrank Hamm ist selbstständiger Webdesigner aus 56459 Mähren im Westerwald. Sehr gerne mache ich Ihnen für Ihr Projekt ein individuelles Angebot. Haben Fragen oder brauchen weitere Informationen? Dann sollten wir uns Kennenlernen! Hinterlassen Sie einen entsprechenden Kommentar, rufen Sie mich an, senden mir hier eine E-Mail oder benutzen sie das Kontaktformular. Nennen Sie mir darin bitte auch eine Telefonnummer unter der ich Sie erreichen kann.

Büro: 06435 – 908875 oder Mobil: 0177 – 8208866 oder Mail: frankhamm@frank-hamm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 ⁄ 12 =


*